Eingangs-Verfahren

Jeder, der bei uns arbeiten möchte, muss in das Eingangs-Verfahren.

Das steht für: Kennen lernen.

 

Der Mitarbeiter lernt die Diakonie am Thonberg kennen.

Wir lernen den Mitarbeiter kennen.

Wir schauen, wo der Mitarbeiter am besten arbeiten kann.

Wir schauen, wie wir den Mitarbeiter am besten unterstützen können.

 

Der Mitarbeiter macht Tests.

Er muss nicht aufgeregt sein.

Er kann zeigen, was er kann.

Er kann sagen, was er lernen möchte.

Der Arbeitsplatz wird für den Mitarbeiter eingerichtet.

 

Das Eingangs-Verfahren dauert 3 Monate.


Annett Boguth

Annett Boguth

Abteilungsleiterin Begleitender Dienst für Menschen mit geistiger Behinderung

Tel. 0341 26 77-069
boguth.annett@dat-leipzig.de

Henrik Stein

Dr. Henrik Stein

Abteilungsleiter Begleitender Dienst für Menschen mit Körperbehinderung

Tel. 0341 26 77-049
stein.henrik@dat-leipzig.de